DM-, DEM- und LM-Finale in Woltersdorf!

Am vergangenen Wochenende sind beim Finallauf in Woltersdorf die Entscheidungen der Enduro-Saison 2017 gefallen ...

(Klick auf die Bilder beamt euch auf die entsprechende Facebook-Seite der fleißigen Fotografen - danke für die schönen Bilder!) ...
-> und auf die Überschrift klicken, um alles zu lesen ->


Andreas konnte seinen starken 6. Platz in der Klasse E3B vom ersten Tag an Tag zwei sogar noch deutlich verbessern und landete auf dem 3. Podium.

 

Stefan (linkes Bild) hatte mit starkem Trainingsrückstand zu kämpfen und biss sich an Tag 1 durch. André belegte am Samstag
den 16. Rang in der E3B und gehörte damit zur vorderen Hälfte dieser Klasse, welche den Renntag in Wertung beendete.
Am zweiten Tag kam er leider nicht ins Ziel.

 

Ich verpasste an Tag 1 nur knapp die E3B-Top10 und an Tag 2 war Bangen angesagt, ob ich mein sich auflösendes Mousse würde
noch ins Ziel retten können - 5 Mal auf der Etappe mit Maulschlüsseln den Reifen wieder auf die Felge wuchten bescherte mir ordent-
lich Strafzeit ... es hat trotzdem gereicht, um abermals mit dem 11. Rang die ADMV-Meisterschaft in der E3 für mich zu entscheiden
und die Landesmeisterschaft-MV hinter Gerrit auf dem 2. Platz zu beenden. Freuuuude! :o)

Daniel (linkes Bild) machte an Tag 1 das etwas sehr tief geratene Schlammloch einen Strich durch die Rechnung, in dem sich sein Ross leider
einen kräftigen Schluck der erdigen Brühe genehmigte und er nach Runde 2 ausfiel. Den zweiten Tag beendete er direkt hinter mir auf Rang 12.
Stefan (rechtes Bild) landete in der sehr stark besetzten Seniorenklasse am Samstag auf Platz 14 und am Sonntag rückte er sogar noch auf
Platz 11 vor.

 

Robert gelang es leider nicht mehr, seinen direkten Kontrahenten in der Hobbyklasse zu besiegen und mit dem zweiten Platz
ist er nun Vizemeister im Landespokal Hobby MV - Glückwunsch!
Philipp, von dem ich leider kein Bild finden konnte, schaffte es mit Platz 4 in der Tageswertung sogar noch auf einen Podiumsplatz im Landespokal
Hobby. Damit können sich er und Robert dann bei der Meisterehrung am 25. November bei der Pokalübergabe die Hände reichen.

Frank erreichte an Tag 1 in der E2B den 20. Platz. Am zweiten Tag ging er wegen akutem Trainingsmangel nicht mehr an den Start
und unterstützte uns Fahrer zusammen mit Stefan tatkräftig.

Gerrit - der ja in der Deutschen Meisterschaft startet, gelang am ersten Tag abermals ein super Platz auf dem Podium.
An Tag zwei verpasste er dieses nur knapp.

Die Veranstaltung war auf jeden Fall das Highlight der Enduro Landesmeisterschaft und mehr als ein würdiger Finallauf,
wenngleich die Anforderungen für einige recht hoch waren - aber leicht kann ja jeder ... ;o)      

In der Mannschaftswertung zahlte sich Konstanz aus und Gerrit, Stefan, Robert und ich dürfen uns über den Vize-Mannschaftsmeister freuen!

 

Den sehr spaßigen Auftakt am Freitag beim Flutlichtprolog ließ ich mir nicht entgehen und fuhr diesen - obwohl nicht für die Wertung entscheidend - aus Spaß an der Freude mit. Als Prämie sprangen 5l Motoröl raus. :o) Die schnellsten Zeiten machten natürlich andere unter sich aus ...

 

sportliche Grüße - wir sehen uns bei der Meisterehrung am 25.11. in Demen bei Schwerin!

Dirk

date: 

Freitag, 10 November, 2017 - 21:30